Nachhaltigkeit verankern

Wir stellen Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt unserer Marken, unseres Marketings sowie unserer Innovationen und entwickeln neue Ideen und Ansätze, um die Ziele des Unilever Sustainable Living Plans zu erreichen.

Farmers growing sustainable tomatoes for Knorr

Unsere Mitarbeiter spielen eine zentrale Rolle. Wir vermitteln ihnen das Wissen und stellen ihnen die Systeme zur Verfügung, um nachhaltiges Wachstum zu fördern - insbesondere in den Marketing-Teams, um die Marken zu entwickeln, die eine nachhaltige Lebensweise unterstützen. Unser Ziel ist es, mit Hilfe unseres Marketings eine positive Veränderung von Verhaltensweise zu fördern und unsere Erfahrungen mit anderen zu teilen. 

Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil bei der Motivation, beim Training und der Belohnung unserer Mitarbeiter sowie auch in unserer Führungsstruktur. In der Zusammenarbeit mit anderen konzentrieren wir uns auf vier Bereiche, in denen wir die Größe, den Einfluss und die Ressourcen haben, um einen tiefgreifenden Wandel zu bewirken.

Sustainable Living Brands steigern das Wachstum

Marken, die eine nachhaltige Lebensweise unterstützen, sind nicht neu. Unsere Marken wie Lifebuoy und Ben & Jerry’s stellen seit ihrer Markteinführung ein soziales bzw. ökologisches Ziel in ihren Mittelpunkt.

Jedoch reicht in der heutigen komplexen und vernetzten Welt ein ideelles Ziel allein nicht aus. Selbst wenn Marken einen sozialen Mehrwert leisten und beispielsweise das Leben der Menschen verbessern, bringt dies nichts, wenn sie gleichzeitig der Umwelt schaden oder schlechte Arbeitsbedingungen tolerieren.

Was ist eine Sustainable Living Brand

Unilever hat eindeutige Kriterien für Sustainable Living Brands definiert. Zusätzlich zu dem Mehrwert für ein soziales oder ökologisches Ziel muss eine Sustainable Living Brand auch einen Beitrag zur Zielerreichung des Unilever Sustainable Living Plan leisten.

Durch eine von uns entwickelte Methode können wir überprüfen, in welchem Maße die jeweilige Marke die entsprechenden Kriterien erfüllt. Dadurch können wir die Fortschritte im sozialen und ökologischen Bereich systematisch untersuchen und aufzeigen. Eine Analyse unserer Top-Marken nach dieser Methode hat gezeigt, dass Marken, die Nachhaltigkeit in ihrem Kern tragen, 2015 fast die Hälfte unseres Umsatzes ausmachten und ganze 30 Prozent schneller wuchsen als die restlichen Marken. Diese Marken standen auch 2016 für die Hälfte unseres Umsatzes, sind aber bereits doppelt so schnell gewachsen.

Große Veränderungen können wir nur vorantreiben, indem wir erfolgreiche, Industriestandard setzende Marken aufbauen, die nachhaltig sind. Unsere fünf größten Marken – Dove, Omo, Knorr, Hellmann’s und Lipton – gehören alle zu unseren Sustainable Living Brands. Sie tragen Nachhaltigkeit in ihrem Markenkern.

Spotlight

Lipton logo
Markenversprechen Lipton

Lipton unterstützt Bauern bei der Verbesserung ihrer Lebensbedingungen und schützt gleichzeitig den Planeten für die Zukunft.

Schon jetzt stammen alle Lipton Grün- und Schwarztees zu 100 Prozent von Rainforest Alliance zertifizierten Plantagen – ein großer Schritt für die weltgrößte Teemarke.

Domestos und Lipton sind gute Beispiele dafür, wie sich Marken auch erfolgreich für soziale oder ökologische Belange einsetzen können und wie die Ziele des Unilever Sustainable Living Plans unsere Produkte verändern und verbessern. Unsere Arbeit an den Sustainable Living Brands basiert auf einer detaillierten Analyse des ökologischen Fußabdrucks der Marken in ihrem gesamten Lebenszyklus.

Spotlight

Domestos logo
Markenversprechen Domestos

Bis 2020 wird der Hygieneexperte für Toilettenreinigung 25 Millionen Menschen zu einem besseren Zugang zu Toiletten verhelfen und zudem Aufmerksamkeit für das Thema Hygiene in Entwicklungsländern schaffen.

Wir haben den Kunststoffanteil der Flaschen um bis zu 15 Prozent reduziert, ohne dabei die Stabilität zu verlieren. Sobald das neue Verpackungsdesign in allen Märkten eingeführt wird, sparen wir jährlich um die 1.000 Tonnen Plastik.

Nachhaltigkeit ist wichtig für die Konsumenten

2015 haben wir eine Erhebung durchgeführt, um zu verstehen, ob sich die Ansichten der Konsumenten im Bereich Nachhaltigkeit auf die Kaufentscheidung auswirken.1 Die Untersuchung hat ergeben, dass für die Mehrzahl der Konsumenten Nachhaltigkeit wichtig ist und sie auch aktiv versuchen, nachhaltiger zu leben. Nachhaltigkeitsthemen sind für Konsumenten sowohl in entwickelten Märkten als auch in Entwicklungsmärkten relevant. Somit stellt Nachhaltigkeit eine wichtige Wachstumschance für Unternehmen dar.

1 Unilever Research 2015 von Flamingo und Europanel

Nach oben